Join us on Facebook!

Workshops & Specials

Unsere Workshops und Samstag Specials sind für alle Interessierten offen, also auch für Yoginis und Yogis, die sonst nicht Mitglied der Yogaloft sind!

PRANAYAMA & Meditation am Freitagabend, 17. August

yogaloft
PRANAYAMA UND MEDITATION
mit Lina oder Michael
jeweils freitags, jeder zweite Monat, 19.00 bis 20.30 Uhr
(diese Klassen laufen über die normalen Abo’s)

In jedem zweiten Monat, jeweils freitagabends von 19.00 - 20.30 Uhr, laden wir Dich zu einer speziellen Pranayama- (Atemübungen) und Meditations-Klasse ein. Die Klasse setzt keine Vorkenntnisse voraus.

Nebst den allgemein als «Yoga» verstandenen Körperübungen, den sogenannten Asanas, sind mit dem Weg des Yoga noch weitere Aspekte überliefert worden. Zu den wichtigsten der in den Yogaschriften des Patanjali beschriebenen acht Stufen des Yoga gehören die Atemübungen sowie die Meditation. Die Pranayama- und Meditations-Klassen vermittelt die Grundlagen dazu, die eine völlig neue Dimension des Yoga eröffnet.

Wir lernen und vertiefen die klassischen Methoden und Techniken des Pranayama (Atemübungen), die uns unsere Atmung schrittweise achtsamer erfahren und vertiefen lassen und uns sanft in die Meditation hineinführen. Diese ruhige Freitags-Abendklasse eignet sich hervorragend zur Entspannung.

Nächste Daten:
- Freitag, 17. August
- Freitag, 26. Oktober

Zeit: jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr

Es ist keine Anmeldung erforderlich, einfach kommen!
Mehr...

Einfühurngskurs für junggebliebene Senioren jeden Alters

yogaloft
5-teiliger Yoga-Einführungskurs
für junggebliebene Senioren jeden Alters
Donnerstag, 23. und 30. August, 6., 13. und 20. September
jeweils 16.00 bis 17.00 Uhr
mit Rita
CHF 100

Das Alter eines Menschen definiert sich durch die Beweglichkeit seiner Wirbelsäule. (Yogi Bhajan)

Dein Alter und Deine Fitness spielt im Yoga keine Rolle. Mit dem Fokus auf die körperliche Ausrichtung eignen sich die Yoga-Stellungen gut für ältere Menschen. Sanft und stetig steigert Yoga Deine natürliche Leistungsfähigkeit. Die körperliche Flexibilität wird gesteigert, die Balance und Koordinationsfähigkeit wird erhalten und verbessert.

Durch das regelmässige Üben des bewussten Atmens bist Du schon in kurzer Zeit in der Lage das Lungenvolumen zu vergrössern. Dadurch fühlst Du Dich sofort vitaler. Deine Gedanken kommen zur Ruhe. Du bist in der Lage, Deine Bedürfnisse besser wahrzunehmen. Wir lernen unwillkommene Alterserscheinungen zu akzeptieren und zu reduzieren.

Du brauchst kaum Hilfsmittel um Yoga auszuüben. Kein spezieller Raum ist nötig, nicht einmal spezielle Kleidung. Das Gelernte kannst Du überall umsetzen. Auch auf einem Stuhl lässt sich prima Yoga praktizieren.

Yoga ist Nahrung für Körper, Geist und Seele. Nimm Dir also Zeit für Dich und tu Dir etwas Gutes mit Yoga.

Rita Zulliger (Jahrgang 1957) unterrichtet diesen 5-teiligen Einführungskurs, der speziell für junggebliebene Senioren jeden Alters konzipiert ist. So wirst Du schrittweise in die wunderbaren Yoga-Übungen eingeführt. Ziel ist es, Dich auf die regulären Yogaklassen von Rita Zulliger und Andrea Zumstein vorzubereiten. Ebenso kannst Du das Gelernte zu Hause üben.

Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden. Eine Anmeldung ist erforderlich: hello@yogaloft.ch
Mehr...

Anusara-Yoga, Grundlagen 2. Teil, 24./25. August

yogaloft
Anusara-Yoga, Grundlagen 2. Teil
mit Michael
Freitag, 24. August 2018, 18.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 25. August 2018, 9.00 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 16.00 Uhr
CHF 180

Meine Yogapraxis, wie auch mein Unterricht ist massgeblich vom Stil, der Philosophie und vor allem von meinen persönlichen Erfahrungen mit Anusara-Yoga geprägt. 1997 habe ich Yoga in Indien kennen-gelernt. Doch erst mit Doug Keller und später John Friend, der Anusara-Yoga in den USA gegründet hatte, habe ich Lehrer getroffen, die meine brennenden Fragen fundiert und nachvollziehbar beantworten konnten. 

Anusara Yoga ist ein für mich einzigartiger Yoga-Stil. Er bezieht neuste, wissenschaftliche Erkenntnisse der Biomechanik mit ein und integriert das nicht duale Gedankengut der Tantra-Philosophie der grundsätzlichen Bejahung allen Seins und Lebens. Anusara Yoga lehrt Prinzipien und keine starren Regeln und ehrt damit die verschiedenen, einzigartigen Fähigkeiten und Grenzen jedes einzelnen Menschen. 

Anusara bedeutet «mit der Gnade fliessen». Es ist ein Ja zum ganzen magischen Spektrum des Lebens. Es setzt die Bereitschaft voraus, uns jeder Facette unseres Selbst bewusst zu werden - des Lichts und des Schattens, der ganzen Palette von Empfindungen, Wahrnehmungen, Gefühlen und Gedanken. Es geht darum, unsere Herzen dem gegenwärtigen Augenblick zu öffnen, ohne Anhaftung oder Ablehnung. Die Stellungen (Asana’s) im Anusara Yoga orientieren sich am Herzen. Körper und Geist sollen nicht lediglich von Aussen kontrolliert werden, sondern die Stellungen ergeben sich aus einem tiefen Empfinden im Inneren.

Der zweite Teil der Einführung in diesen wunderbaren Yoga-Stil vermittelt folgende Lerninhalte:
– theoretische Grundlagen sowie praktische Erfahrungen der 7 energetischen «Loops» oder Schlaufen: Fussgelenk-, Schienbein-, Oberschenkel-, Becken-, Nieren-, Schulter- und Kopf-Schlaufe
– Vertiefung der theoretischen Grundlagen sowie praktischen Erfahrungen der 5 universellen Ausrichtungsprinzipien (UPA’s): Open to Grace, Muskuläre und Organische Energie, Innere und Äußere Spirale
– Vertiefung in die tantrische Philosophie des Anusara Yoga
– weiterführende Grundlagen der Atmung (Pranayama)
– praxisbezogene Anatomie-Grundkenntnisse, die einerseits helfen, gezielt vor Verletzungen zu schützen und andererseits, um die volle Wirkung der Asanas in ihrer Tiefe zu erfahren.

Der Workshop kann nur als Ganzes besucht werden und setzt Grundkenntnisse des Hatha Yoga voraus. Im Idealfall hast Du bereits den ersten Teil besucht.
Mehr...

YOGA NIDRA am Freitagabend, 31. August

yogaloft
YOGA NIDRA SPECIAL
mit Kerstin
jeweils freitags, 19.00 bis 20.30 Uhr
(diese Klassen laufen über die normalen Abo’s)

Yoga-Nidra wird als Schlaf der Yogis bezeichnet. Kerstin bietet regelmässig jeden zweiten Monat einen Freitagabend zur Tiefenentspannung an. Denn die Übung der Entspannung ist ein wichtiger Teil des Yoga-Weges, der regelmässig geübt sein will.

Nächste Daten:
- Freitag, 31. August
- Freitag, 23. November

Zeit: jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr
Es ist keine Anmedlung erforderlich, einfach kommen!
Mehr...

YIN YOGA AM FREITAGABEND, 21. SEPTEMBER

yogaloft

YIN-YOGA SPECIAL
mit Lina
jeweils freitags, 19.00 bis 20.30 Uhr
(diese Klassen laufen über die normalen Abo’s)

Unser Alltag spielt sich in einer lauten, schnellen und vernetzten Welt ab, wo man immer und überall erreichbar ist. Für viele von uns ist dieses dynamische Leben der einzige Weg, der einzige Rhythmus, weil wir gar nichts anderes kennen. Aber viele Menschen leiden bereits darunter. Die Volkskrankeiten der heutigen Zeit wie Burnout, Depression, chronische Erschöpfung, führen zu einem grossen Teil auf die Dysbalance und die Überbetonung der Anspannung zurück. Wie in allen Bereichen, ist auch hier eine gesunde Balance optimal.

Belastung und Entspannung, Aktivität und Ruhe im Wechsel, das ist es, was uns auf allen Ebenen gesund hält. Yin-Yoga ist eine wunderbare Ergänzung zur dynamischen Yogapraxis. Yin-Yoga passt bestens in unsere Zeit, denn es bringt uns in den Zustand innren Gleichgewichts, weil es die Polaritäten in unserem Leben ausgleicht. Yin-Yoga ist eine statische und sehr sanfte Praxis. Die Positionen werden ohne Eile und Hektik eingenommen und dann über drei bis fünf Minuten gehalten. Die Uebungen wirken entspannend, stressreduzierend, regenerierend und vitalisierend bis in die Zellen.

Zeit: jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr
Nächster Termin:
- Freitag, 21. September
- Freitag, 7. Dezember

Es ist keine Anmeldung erforderlich, einfach kommen!
Mehr...

Rock the Mat - Yoga Special am Freitag, 19. Oktober

yogaloft
Rock the Mat - Yoga Special
mit Kerstin
Freitag, 19. Oktober, 19 bis 20.30 Uhr

Fliessend durch die Yogapraxis. Nicht nachdenken. Sondern einfach tun - wie beim Tanzen. Das ist Rock the Mat. Zu Musik die rockt.

Ein wenig schneller als sonst vielleicht; ein wenig lauter als sonst vielleicht; ein wenig mehr YEAH! als sonst vielleicht :-)

Geeignet für alle die gerne fliessende Asanapraxis üben und Freude an Rockmusik haben. Es ist keine Anmeldung erfolderlich, einfach kommen und tüchtig mitflowen :-)

Mehr...

WORKSHOP MIT KATCHIE 16. - 17. November

yogaloft
WORKSHOP
mit Katchie Ananda (USA)

Freitag, 16. November,
18 bis 20.30 Uhr (CHF 60)
Samstag, 17. November,
9 bis 12 Uhr (CHF 75)
Samstag, 17. November,
14 bis 16.30 Uhr (CHF 60)
ganzer Workshop: CHF 180


Die Kunst des Erwachens – Yoga & Dharma mit Katchie Ananda

Yoga und Dharma, zwei einander ergänzende Schulen, werden benutzt, um den Körper zu Leichtigkeit und Ruhe zu führen, den Geist zu schulen und das Herz zu öffnen. Ziel ist es, unsere Verbindung zum Körper und der Erde zu heilen, sowie uns mit unserer Seele zu verbinden und uns auf unsere authentische Bestimmung auszurichten.

Das auf dem Anusara-Yoga basierende Yoga ist ein wissenschaftliches Yoga-System, das Spass macht und für den Körper heilsam ist. Die Kunst der Achtsamkeit basiert auf der buddhistischen Psychologie, wie sie Jack Kornfield lehrt. Teilnehmende üben Achtsamkeit durch Bewegung, Meditation und Atemübungen und über den Zugang zu ihrer eigenen Weisheit und ihrem Mitgefühl erlernen sie die Kunst des Erwachens.

Katchie Ananda (E-RYT 500) ist eine international tätige Yoga- und Dharma-Lerherin, die seit 1991 vollzeitlich Yoga unterrichtet. Sie wurde von Richard Freeman in Integralem, Jivamukti-,  Anusara-  and Ashtanga- Yoga zertifiziert.

Sie ist eine engagierte Schülerin der Vipassana-Meditation und praktiziert seit 2000 mit ihrem buddhistischen Mentor Jack Kornfield.

Katchie ist Mitbegründerin/Leiterin des Yoga Sangha, einem viel geliebten Yogazentrum in San Francisco, das sich dem Yoga und Dharma widmet, und bietet Trainings, Retreats und Workshops in Europa und den USA an, etwa im Spirit Rock Meditation Center, Esalen Institute und Kripalu.

Sie arbeitet oft mit Autoren und Aktivisten und setzt sich für ein erhöhtes Bewusstsein bezüglich Menschen- und Tierrechte, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit ein. Ihre Führungsrolle im Yoga und  bei gesellschaftlichen Veränderungen veranlasste das Yoga Journal, sie zu einer der fünf obersten Yogalehrer zu ernennen, die die Welt verändern.  Viele Jahre lang unterrichtete sie Langzeit Inhaftierte im San Quentin-Gefängnis in Yoga und Dharma.

Mit ihrem Humor und ihren Geschichten  bereichert sie Konferenzen, Festivals und Workshops auf der ganzen Welt, und von ihren Studenten wird sie für ihre Authentizität und Weisheit geliebt.

Sie lebt mit ihrem Mann Joshua und ihren Hund Leelou in Santa Fe, New Mexico. www.katchieananda.com

Freitag: The Sacred Thread – Der heilige Faden
Samstag Morgen: Insight Yoga – Erkenntnis-Yoga
Samstag Nachmittag: Yoga und Dharma – Metta in Bewegung    
Anmeldung erwünscht unter: hello@yogaloft.ch
Mehr...

Einführung in die Meditation, 15. Dezember

yogaloft
Einführung in die Meditation
Samstag, 15. Dezember 2018, 09.00 bis 13.00 Uhr
mit Michael
CHF 80

«Das Glück ist wie ein Schmetterling. Jag ihm nach, und er entwischt Dir. Setze Dich still hin, und er setzt sich auf Deine Schulter.» (Anthony de Mello)

Das schöne Bild passt wunderbar zu meiner persönlichen Erfahrung mit der Meditation! Die Stille und Erfahrung der Meditation kann man nicht machen, doch man kann ihr still die Hand hinhalten. Und auf einmal ist sie da…

Doch was ist denn Meditation eigentlich? Wie kommt man dorthin? Muss man dazu etwas können? Solchen Fragen werden wir uns an diesem Morgen widmen. Und wir werden drei verschiedene Formen von Meditation ausprobieren. Mein Ziel ist es auch, den Begriff Meditation etwas zu ent-mystifizieren, auch wenn die Wirkung der Meditation von unserem Geist nie vollumfänglich erfasst werden kann. Dennoch - um es gleich vorweg zu nehmen - man muss nichts können, um die Meditation zu üben und zu erfahren. Sie ist völlig religions-unabhängig und steht jedem Menschen offen. Was es braucht ist Neugier, Offenheit und eine grosse Portion Entschlossenheit :-)

Gerade in unserer lauten und unruhigen Zeit ist es besonders wichtig, dass wir Quellen der Ruhe und bewussten Ent-Spannung kennen und pflegen. Meditation ist dabei eine der effektivsten Methoden überhaupt. Regelmässig geübt wird die Meditation zu einem Teil unseres Alltags, der unsere Gesundheit nachhaltig positiv beeinflusst. Die Wirkung der Meditation wurde in den vergangenen Jahrzehnten wissenschaftlich intensiv erforscht. Was die Weisen dieser Welt schon seit tausenden von Jahren wissen, wurde nun in ebenso tausenden von Tests untersucht. Nebst unzähligen positiven Wirkungen wurde übrigens keine einzige negative Nebenerscheinung festgestellt. Zeit also, dies auch in Deinen Alltag zu integrieren!

Ich praktiziere die Meditation seit über 15 Jahren. Dabei bin ich Schüler der Lassalle-Glassman-Zenlinie unter der Führung von Niklaus Brantschen Roshi. Meine Übung besteht aus dem Besuch intensiver Meditationswochen sowie dem regelmässigen Üben zu Hause. Die Stille (Mauna) sowie die Meditation (Dhyana) gelten als Königsdisziplinen des Yogaweges (Raja-Yoga) und sind für mich ein fester Bestandteil meines Lebens geworden.

Tagesprogramm
09.00 Begrüssung und Einstimmung
09.30 Grundlagen der Meditation (Skript)
10.30 Erste Meditationsübung
11.00 Formen der Meditation (Skript)
11.30 Zweite Meditationsübung
12.00 Dritte Meditationsübung
12.30 Ausklang
13.00 Abschluss

Wenn Du bereits ein eigenes Meditationsbänkli oder Sitzkissen besitzt, bring es bitte mit. Im Studio haben wir Decken, Sitzkissen und Stühle. Bitte kleide Dich bequem und bring Kleider und Schuhe für den Spaziergang im Wald bei jedem Wetter.

Anmeldung unter: hello@yogaloft.ch
Mehr...

Bilder von früheren Workshops findest Du in der Galerie.